Spätes Erwachen

Matthias Ockert „Spätes Erwachen (2018)“
11 Stücke für Sprecher, E-Gitarre und Elektronik
nach Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff

UA im Rahmen der Droste Literaturtage Meersburg 2018

Christoph Köhler - Sprecher;
Matthias Ockert - Komposition, E-Gitarre und Elektronik;

Strombahnen - Grid

Matthias Ockert „Strombahnen - grid (2017)“ für E-Gitarre und Elektronik

UA bei
UND#9
Dragoner-Kaserne Karlsruhe

Matthias Ockert, E-Gitarre und Elektronik
Dagmar Vinzenz, Visuals

bait+

für POLYTHEISTIC ENSEMBLE + TEMA (11 Instrumente)
(15’)

cool tune

Matthias Ockert „Cool Tune (2016)“
Klanginstallation für Computer und 12 Lautsprecher
Auftragswerk des Schauwerk Sindelfingen für die Ausstellung „rosalie Lichtwirbel“

Die Komposition basiert auf Lichtdaten aus der Beobachtung von Transneptunialen Objekten durch das Herschel Teleskop, bereitgestellt durch das Max-Planck-Institut Deutschland in Kooperation mit Dr. Miriam Rengel. (Credits: ESA/Herschel/PACS/MPS/MPE/Observatoire de Paris/“TNOs are Cool” Team)

Strombahnen - III. particles 1.6-1.7

for electric guitar and electronics

Strombahnen - V. loops

for electric guitar and electronics
.bait (8')
.shift (6')
.heart (6')

Matthias Ockert's Polytheistic Ensemble re.flex

Strombahnen - III. particles 1.1-1.5

for electric guitar and electronics

produziert 2013 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik

May Rendering

interaktive Komposition
für die Ausstellung
Weltenschöpfer. Richard Wagner, Max Klinger, Karl May.
Mit Räumen von rosalie

Museum der bildenden Künste Leipzig
15.5. bis 15.9.2013

produziert 2013 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik

Wagner Rendering

interaktive Komposition
für die Ausstellung
Weltenschöpfer. Richard Wagner, Max Klinger, Karl May.
Mit Räumen von rosalie

Museum der bildenden Künste Leipzig
15.5. bis 15.9.2013

produziert 2013 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik

Brahms Rendering

interaktive Komposition
für die Ausstellung
Weltenschöpfer. Richard Wagner, Max Klinger, Karl May.
Mit Räumen von rosalie

Museum der bildenden Künste Leipzig
15.5. bis 15.9.2013

produziert 2013 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik

Matthias Ockert’s Polytheistic Ensemble

Strombahnen - II. open circuits

for electric guitar and electronics
(10’)

produziert 2011 am ZKM Karlsruhe | Institut für Musik und Akustik



Dans La Nuit

für E-Gitarre, Klavier und Elektronik
(10’)
Auftragswerk der Hoepfner-Stiftung Karlsruhe
Wolfgang-Rihm-Stipendium 2009
produziert am ZKM | Institut für Musik und Akustik 2010



laminar flow

für Flöte, Bassklarinette, E-Gitarre, Klavier, Violine, Violoncello und Elektronik
(12’)
Auftragswerk der Landeshauptstadt München
produziert am ZKM | Institut für Musik und Akustik 2010





Hyperthopsia

für Tanz, interaktives Licht, E-Gitarre und Elektronik

(25’)

Bühne / Licht / Kostüme: rosalie
Choreographie: Humberto Teixeira
Komposition / E-Gitarre / Elektronik: Matthias Ockert

Auftragswerk des Walter-Fink-Preises für Tanz, elektronische Musik und Medien

produziert am ZKM | Institut für Musik und Akustik 2009

silent room

für Video von Dagmar Vinzenz
(5.1 Kanal)
(13’ 02’’)

silent room (2002) from Matthias Ockert on Vimeo.


Xanthopsia

für Tanz, interaktives Licht, E-Gitarre und Elektronik
(15’)

Bühne / Licht / Kostüme: rosalie
Choreographie: Humberto Teixeira
Komposition / E-Gitarre / Elektronik: Matthias Ockert

Auftragswerk des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und des ZKM Karlsruhe

Primum Mobile

für Frauenstimmen, Ensemble und Elektronik
(60’)

Auftragswerk der Hanne-Darboven-Stiftung

produziert am ZKM | Institut für Musik und Akustik 2008